“Tarifler”

Ulrich Silberbach ist neuer Erster Vorsitzender des deutschen beamtenbundes (dbb)

Ulrich Silberbach
Foto: dbb

Abschiedsreden der Vorstandsmitglieder kündigen Ruhestände nach langen Gewerkschaftskarrieren an. Die Delegierten entlasten die alte Leitung, die vordere Stuhlreihe auf dem Podium im Konferenzsaal leert sich. So begab es sich beim Gewerkschaftstag des deutschen beamtenbundes und tarifunion (dbb) am Montag in Berlin. Dann wählen sie einen neuen Bundesvorsitzenden, seine StellvertreterInnen und den Rest der Bundesleitung. Wer gewinnt, bekommt einen Stuhl auf dem Podium und nimmt Platz. Nach seiner Wahl zum dbb-Vorsitzenden sitzt Ulrich Silberbach ein bisschen verloren auf dem mittleren der sieben Stühle und wartet auf die anderen. ““Tarifler”” weiterlesen

Erschöpft und zu lange weg von zu Hause

Der am Mittwoch in Berlin vorgestellte neue DGB-Index Gute Arbeit zeigt: Beschäftigte wollen mehr Mitbestimmung bei der Arbeitszeit. Viele leiden unter Erschöpfung und beklagen die mangelnde Vereinbarkeit von Privat- und Arbeitsleben.

Von Jörg Meyer

Rund die Hälfte der Beschäftigten in Deutschland wünscht sich mehr Mitbestimmung bei der eigenen Arbeitszeit und einen begrenzten Arbeitstag. Das ist ein zentrales Ergebnis des Index Gute Arbeit, den der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) seit nunmehr elf Jahren regelmäßig herausgibt. Der Index ist eine repräsentative Befragung von abhängig Beschäftigten und dreht sich um Fragen des Einkommens und der Arbeitsbedingungen. Jedes Jahr gibt es eine Sonderauswertung, die in diesem Jahr das Thema Vereinbarkeit von Privat- und Arbeitsleben behandelte.

Michaela Rosenberger, Jörg Hofmann und Reiner Hoffmann (v.r.) bei der Vorstellung des DGB-Index Gute Arbeit 2017 in Berlin Foto: Christian-Ditsch.de

“Erschöpft und zu lange weg von zu Hause” weiterlesen